Diese Seite drucken Email an uns schreiben Bochum anrufen Düsseldorf anrufen

Cisco-Netzwerkspezialist

im Modularen IT-Center (321/164/2018)

Das Management der Netzwerke ist eine zentrale Aufgabe der IT. Die Kenntnisse über die Installation und Konfiguration, den operativen Betrieb und Troubleshooting in Netzwerken vermittelt der Cisco-Kurs, der mit der Zertifizierung CCNA Routing and Switching abschließt.

 

 

Zielgruppe

Der Kurs ist besonders geeignet für IT-Fachkräfte, die das Netzwerk­manage­ment von Unternehmens­netz­werken kennen lernen möchten. Alle in der IT-Infra­struktur adminis­trativ tätigen Fach­kräfte sollten ein tiefer­gehen­des Verständnis des Daten­trans­ports besitzen. Die Funktion der darauf aufbau­enden Pro­zesse hängt von der Leistungs­fähigkeit und Sicher­heit der instal­lierten aktiven Netzwerk­kompo­nenten ab. Teil­nehmer dieses Kurses sollten eine IT-Aus­bildung oder ein tech­nisches Studium beendet haben und ein Grund­verständnis der paket­orien­tierten Daten­kom­munikation besitzen. Ein gutes Verständnis engli­scher Fach­texte wird ebenfalls voraus­gesetzt.

Cisco Netzwerktechnologie

Die Bedeutung der Datennetze für alle Prozesse in der heutigen Welt ist nicht IT-Fach­kräften bewusst. Es ist schwer, sich einen Prozess auszu­denken, der nicht auf einem Daten­aus­tausch über Distan­zen beruht. Rein lokal ablau­fende Daten­vorgänge in einem Com­puter ohne Netz­werk­kom­muni­kation sind zwar technisch möglich, aber jede Anwen­dung kommu­niziert heut­zutage über Netz­werke.  Es ist deshalb logisch für jeden IT-Interes­sierten, sich mit der Welt der Daten­netze zumindest mit den Grund­lagen zu beschäftigen.

Für IT-Fach­kräfte ist es geradezu zwingend notwendig, sich eine tiefer­gehende Basis für ihre Berufs­tätig­keit zu schaffen und sich mit der Techno­logie der Netze im Allgemeinen und mit der Cisco-Techno­logie des Routing und Switching im Besonderen zu beschäftigen. Die Kenntnis des Aufbaus von Infra­struk­turen und das tiefe Verständ­nis der Proto­kolle sind entschei­dend für die Über­wachung und Störungs­behebung in Netz­werken. Ausfall­sicher­heit und Daten­sicher­heit der Netze sind Top-The­men für IT-Fach­kräfte.

Kursinhalte und Zertifizierung

Der Cisco-Netzwerk­spezia­list mit CCNA-Zertifi­zierung erhält in der IT-Aka­demie eine breite Basis in der Netzwerk­techno­logie für seine zukünf­tige Arbeit. Dieses Bildungs­ziel wird in 3 Monaten erreicht. Der Kurs umfasst die von Cisco für die Zertifizierung CCNA Routing and Switching festgelegten Inhalte der Netz­werk­grund­lagen, der LAN Switching Techno­logien, ITv4 und IPv6 Routing, der WAN Techno­logien, der Infra­struktur­dienste, -sicher­heit und -manage­ment. Das abschließende Exa­men hat die Bezeich­nung Cisco 200-125 CCNA.

 

Folgende Themengebiete werden im Einzelnen behandelt:

  • Netzwerkgrundlagen
    • OSI und TCP/IP
    • Infrastruktur Komponenten und Cloud Ressourcen
    • Topologien
    • Verkabelungen
    • Störungsbehebung
    • IPv4 und IPv6-Adressen
  • LAN Switching Technologien
    • Konzept des Switching
    • VLAN
    • STP Protokolle
    • Layer 2/Layer 3 Protokolle
  • Routing Technologien
    • Routing Konzept
    • Routing Tabelle
    • Statisches und dynamisches Routing
    • OSPF für IPv4 und IPv6
    • EIGRP für IPv4 und IPv6
    • RIPv2
  • WAN Technologien
    • Topologien
    • WAN Access
    • eBGP IPv4
    • QoS Konzepte
  • Infastrukturdienste
    • DNS
    • DHCP
    • HSRP
    • NAT
  • Infrastruktursicherheit
    • Port Security
    • Traffice Filter
    • ACL
    • Härtung der Geräte
    • Radius
  • Infrastrukturmanagement
    • SNMP
    • Gerätemanagement

Ausgehend von der Zerti­fizie­rung CCNA Routing and Switching ist eine Spezialisierung auf die Netz­werk­sicher­heit möglich mit dem anschließenden einmona­tigen Aufbau­kurs CCNA Security, der mit dem Cisco-Examen 210-260 IINS (Implementing Cisco Network Security) endet.

 

Kombination mit anderen Inhalten und Zertifizierungen

Der Cisco-Spe­zialisten­kurs kann mit einem 4-mona­tigen Microsoft-Kurs mit MCSA Server 2016-Zerti­fizie­rung sinn­voll ergänzt werden, der sich nahtlos an den Cisco-Kurs anschließt.

Es werden alle Kennt­nisse über die Micro­soft Netz­werk­infra­struktur, Active Directory, Dienste und Virtua­lisie­rung vermittelt und die Zertifi­zierungen zum MCSA Server 2016 mit den 3 Micro­soft Examen durchgeführt:

  • Installation, Speicherung und Berechnung mit Windows Server 2016 (70-740)
  • Netzwerken mit Windows Server 2016 (70-741)
  • Identität mit Windows Server 2016 (70-742)

Diese Kombi­nation entspricht den Anfor­de­rungen des IT-Arbeits­mark­tes an aller­erster Stelle.

 

Wenn bei Ihnen in der Microsoft Server­welt schon eine aktuelle Zertifi­zierung vorliegt, kann der Micro­soft-Kurs­anteil auch durch Linux mit einer LPIC-1 Zertifi­zierung ersetzt werden. Ein ausführ­liches Bera­tungs­gespräch bringt die notwen­dige Klar­heit, welche Modul­kombi­nationen im Einzel­fall zu Ihrem  Profil passen, um einen schnellen und nach­hal­tigen Ein­stieg in den Arbeits­markt zu gewährleisten. 

Einstiegstermine

Der Einstieg in den Kurs ist an den folgenden Terminen möglich:

31.3.2021, 26.4.2021, 1.6.2021, 1.7.2021, 29.7.2021, 26.8.2021, 24.9.2021, 21.10.2021, 22.11.2021

  

Beratung

Gerne bieten wir Ihnen ein ausführliches und unverbindliches Beratungsgespräch an, um offene Fragen mit Ihnen zu besprechen. Rufen Sie uns an unter

und wir verabreden einen baldigen Beratungstermin oder schicken Sie uns direkt Ihre Bewerbungsunterlagen an
office{at}drheuer.de 

Auf Wunsch kann bei diesem Termin auch ein Einstufungstest absolviert werden.

 

Informationsmaterial

Microsoft- und Cisco-Spezialist – Flyer 2021

 

IT-Akademie Dr. Heuer GmbH

 

Bochum

Konrad-Zuse-Straße 2b ♦ 44801 Bochum

Telefon: +49 – 234 – 33 85 58 60

Düsseldorf

Erkrather Straße 343 ♦ 40231 Düsseldorf

Telefon: +49-211-98 96 32 12