Diese Seite drucken Email an uns schreiben Bochum anrufen Düsseldorf anrufen

Förderungen durch Kostenträger

Arbeitsagenturen und Jobcenter geben an geeignete Bewerber Bildungs­gut­scheine heraus, mit denen Weiter­bildungen oder Um­schu­lun­gen finan­ziert werden. Auch REHA-Träger und der BFD fördern IT-Maß­nah­men für ihre Kun­den.

Bildungsgutscheine (BGS)

Die Agentur für Arbeit und die JobCenter fördern Weiter­bil­dun­gen für arbeit­su­chende Fach­kräfte und Akade­miker, aber auch Umschu­lungen in einen neuen Beruf wie den des Fach­infor­matikers. Eine Um­schu­lungs­förde­rung ist möglich für Per­sonen, die noch keinen Berufs­abschluss haben oder solche, die mehr als 4 Jahre nicht mehr im erlern­ten Beruf gear­bei­tet haben. Förder­fähig sind auch Berufs­rück­kehrer, die wegen einer Erzie­hungs­zeit oder einer Zeit der Pflege eines Ange­hörigen wieder ins Berufs­leben einsteigen wollen, aber wegen der langen Aus­zeit im erlern­ten Beruf keine Aus­sich­ten mehr haben. 

Eine För­de­rung mit Bil­dungs­gut­schein sollte mit Ihrem Arbeits­vermitt­ler besprochen werden, indem Sie als Arbeit­suchender die Not­wen­digkeit Ihrer Weiter­bildung zum Zweck der Inte­gration in den Arbeits­markt darlegen. Um nicht eine ableh­nende Antwort zu erhalten, die sich im nach­hinein nur schwer korri­gieren läßt, ist ein vorberei­tendes Beratungs­gespräch bei der IT-Aka­demie Dr. Heuer sinnvoll. Es hilft Ihnen dabei, eine klare Vor­stellung über realis­tische Weiter­bildungs­ziele zu erhalten, die dem eigenen beruf­lichen Weg und Bildungs­stand angemessen sind. Mit einem kon­kreten Bildungs­angebot in der Tasche und gut vorberei­teten Argu­menten zur geplanten Weiter­bildung ist das Gespräch in der Arbeits­agentur oder dem Job­center wesent­lich leichter zu führen. Das Beratungs­gespräch kann auch zu dem Ergeb­nis führen, dass man sich falsche Vor­stel­lungen über Beruf und die Ausbil­dung gemacht hat und einen ande­ren Weg einschlägt. In diesem Sinne kann eine Bera­tungs­gespräch auch Fehl­ent­schei­dungen verhin­dern und den Weg zu einem anderen Berufs­ziel vorbereitenZur Berufsorientierung und Vorbereitung einer Umschulung werden sogenannte AVGS- Gutscheine für einen 4-8-wöchigen Vorkurs ausgegeben, um das Berufs­feld kennen zu lernen und mögliche Defizite in den Vorkennt­nissen auszugleichen. In den Vorkursen der IT-Akademie erhält der Teilnehmer Basis­unterricht in den Grund­lagen der Netz­werke und Betriebs­systeme oder auch der Program­mierung und Daten­banken. So kann die Entscheidung der Fachrichtung System­integration oder Anwendungs­entwicklung auf einer guten Grundlage getroffen werden.

Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine (AVGS)

Für Flücht­linge und Migran­ten steht meist der Sprach­erwerb in der deutschen Sprache im Vorder­grund bevor eine fach­liche Qualifi­kation sinnvoll ist. Im Berufs­leben ist mindestens die B2-Prüfung, im akade­mischen Bereich sogar die C1-Prüfung erforderlich. Mehr­monatige Sprach­kurse werden meist im Teilzeit­bereich angeboten. In der IT-Aka­demie wird der Deutsch­kurs mit einem IT-Grundkurs zu einem Vollzeit­kurs verbunden. In diesem 4-monati­gen Kurs Fit4IT stehen vor­mittags Deutsch, nach­mittags IT-Grund­kennt­nisse und IT-Fach­sprache auf dem Stunden­plan. Förderung ist über BGS und AVGS möglich.

Reha-Förderungen

Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung werden häufig finanziert durch die Versor­gungs­werke und REHA-Träger, wenn die gesund­heit­liche Situa­tion das Arbeits­leben im "alten" Beruf nicht mehr erlaubt. Im Gespräch mit Ihrem Reha-Bera­ter sollte der neue Beruf ausgewählt werden. Ein 4-8-wöchiger Vor­kurs "Go2IT" erlaubt die Heran­führung an den IT-Beruf und die Eignungs­prüfung, um sicher zu sein, dass der neue beruf­liche Weg der richtige ist.

Studienabbrecher

Studien­abbrecher gehören zur Ziel­gruppe der Agentur für Arbeit und der Job­center, da sie in der Regel noch keinen Berufs­abschluss haben. Es werden Umschu­lungen zum Fach­informa­tiker mit einem Bildungs­gutschein gefördert, über den alle Kosten, auch die Fahrt­kosten oder ggf. auswär­tige Unter­kunft, abgedeckt sind. Vor dem Kontakt zur Agentur sollen Sie eine Bera­tung bei uns wahrnehmen, um Ihren Weg in die Infor­matik richtig zu planen. Erst danach gehen Sie zum Hochschul­team bzw. Akademiker-Team Ihrer Agentur für Arbeit oder des Jobcenters.

 

Beratung

Gerne bieten wir Ihnen ein ausführliches und unverbindliches Beratungsgespräch an, um offene Fragen mit Ihnen zu besprechen. Rufen Sie uns an unter

und wir verabreden einen baldigen Beratungstermin oder schicken Sie uns direkt Ihre Bewerbungsunterlagen an
office{at}drheuer.de 

Auf Wunsch kann bei diesem Termin auch ein Einstufungstest absolviert werden.

 

 

IT-Akademie Dr. Heuer GmbH

 

Bochum

Konrad-Zuse-Straße 2b ♦ 44801 Bochum

Telefon: +49 – 234 – 33 85 58 60

Düsseldorf

Erkrather Straße 343 ♦ 40231 Düsseldorf

Telefon: +49-211-98 96 32 12